© Privat

Heinberg

  • Warburg

Magerrasen, Felsbänder in einer ehemaligen Abgrabung unterhalb des Heinturms, Serpentinenpfad mit kurzen aber steilen Steigungen und lichter Kiefernwald.

Der Heinberg ist eine 258,6 m hohe Erhebung nahe der Diemel. Er liegt zwischen Warburg und dessen Ortsteil Ossendorf im nordrhein-westfälischen Kreis Höxter. Auf der Erhebung steht der Heinturm (Wartturm). Am Berg fand 1760 ein wesentlicher Teil der Schlacht bei Warburg statt.

Vor gut 7000 Jahren hat der Mensch begonnen, in der Warbuger Börde den Wald zu roden um auf den fruchtbaren Böden Ackerbau zu betreiben. Die Börde ist eine der ältesten Kulturlandschaften Mitteleuropas. In den vergangenen Jahrtausenden wurde die Landschaft, den Ansprüchen des Menschen entsprechend, völlig umgestaltet. Reste der Naturlandschaft gibt es hier kaum noch, dafür aber Zeugnisse alter Bewirtschaftungsformen. Sie sind vor allem in den Randlagen der Börde und im Diemeltal zu finden, in Gestalt von Halbtrockenrasen, blumenbunten Mäh- und Streuobstwiesen und flachgründigen Kalkscherbenäckern. Starke Steigung auf dem Serpentinenpfad hinauf auf den Heinberg. Am Heinberg ist der GPS-Rundwanderweg zu empfehlen.

Auf der Karte

34414 Warburg

Deutschland


Diese Karte verwendet Google Maps. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.

Allgemeine Informationen

Öffnungszeiten
WochentagUhrzeit
Montag
00:00 bis 00:00
Dienstag
00:00 bis 00:00
Mittwoch
00:00 bis 00:00
Donnerstag
00:00 bis 00:00
Freitag
00:00 bis 00:00
Samstag
00:00 bis 00:00
Sonntag
00:00 bis 00:00

Was möchten Sie als nächstes tun?