© Themenmanagement WandernTeutoburger Wald

Reise und Heimkehr

  • Nieheim

Das 2017 erstellt und eröffnete Kunstwerk von Andreas Kopp ist aus einem alten mächtigen Baumstamm erstellt worden. In der prächtigen Eichenallee von Holzhausen liegt es somit perfekt zwischen seinen noch lebenden Artgenossen.

Kopps zweiteilige Installation spiegelt die täglichen Hin- und Rückwege auf der Eichenallee, vervollständigt die Bewegungen und Geschichten vom Gehen und Kommen. Dem Kunstwerk haftet nichts betont Darstellendes an. Lediglich die beiden Steckverbindungen der korrespondierenden Stirnseiten bezeugen die Handschrift des Künstlers. Die Baumrelikte liegen im Abstand von rund 30 Metern einander zugewandt; als würden sie, trotz ihrer Distanz, anziehend aufeinander reagieren; wie Magnete am Rande ihre Kraftfelder – nah genug, um ihre Zusammengehörigkeit erfahrbar zu machen, und doch weit genug, um sich nicht miteinander verbinden zu können. Die Skulptur ist so bearbeitet, dass sich die beiden Stämme passgenau zusammenfügen lassen. Was an dem einen Baum als Kantenstück vorspringt, findet am anderen Stamm die entsprechende Vertiefung und umgekehrt. So vervollständigt sich im Geiste des Betrachters das, was einst wirklich zusammengehörte.

Auf der Karte

Eichenallee

33039 Nieheim

Deutschland


Webseite: nieheimer-kunstpfad.de/2-reise-und-heimkehr

Diese Karte verwendet Google Maps. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.

Allgemeine Informationen

Öffnungszeiten
WochentagUhrzeit
Montag
00:00 bis 00:00
Dienstag
00:00 bis 00:00
Mittwoch
00:00 bis 00:00
Donnerstag
00:00 bis 00:00
Freitag
00:00 bis 00:00
Samstag
00:00 bis 00:00
Sonntag
00:00 bis 00:00

Was möchten Sie als nächstes tun?