Menü
Danke für Ihre Empfehlung!
01.05.2017

Ausgezeichnet Wandern - Qualitätsverbesserung des Wandergebiets Bad Driburg

Mit seinem dichten Wanderwegenetz gilt Bad Driburg seit langem als beliebtes Wanderziel – künftig wird das Wandern in unserer Region durch die Großoffensive „Nachhaltige Qualitätsverbesserung und Modernisierung der touristischen Wanderinfrastruktur in Bad Driburg“ aber noch komfortabler.

Nach einer kompletten Neukonzeptionierung des Wanderwegenetzes ergänzen nun 26 gut ausgeschilderte Wanderwege rund um das Moor- und Mineralheilbad das Angebot des Qualitätswanderwegs „Eggeweg“. Erleben Sie Thementouren  wie den Kaleidoskop-Wanderweg, die Glashüttenrundwanderwege oder die Routen der VitalWanderWelt, sowie Teilstücke der regionalen Weitwanderwege wie den Jakobspilgerweg oder den Bäderweg ganz neu. Auf den attraktiven Halbtages- oder Tagestouren zwischen 5 und 20 km Länge laden immer wieder gemütliche Plätze mit neuen Bänken und Landschaftsliegen zur Rast ein.

Über  200 Wanderwegweiser und Infotafeln im Wandergebiet Bad Driburg sorgen dafür, dass Sie gut informiert und entspannt die Region erwandern können. Denn das Erleben der Landschaft und der kulturellen Sehenswürdigkeiten soll ganz im Vordergrund stehen.



Wanderinfopunkte und Wanderparkplätze

In Bad Driburg und allen Ortsteilen befinden sich zentrale, leicht erkennbare Startpunkte für Wanderungen, die mit dem PKW einfach zu erreichen und mit einem Parkplatz bzw. einer Parkmöglichkeit ausgestattet sind. An den Wanderinfopunkten finden Wanderer auf einer Tafel mit Übersichtskarte besondere Erlebnistipps für die nähere Umgebung und Beschreibungen der Wanderrouten, die von diesem Punkt aus zu erreichen sind.


Markierung und Zielwegweisung
Die Zielwegweiser ergänzen künftig die Markierung und sind an markanten Stellen platziert, an denen Wanderer über den Verlauf der Wege informiert werden sollen. Auf den Wegweisern sind Sehenswürdigkeiten und Orte, die sich an der Strecke befinden, samt Entfernungskilometern aufgeführt. Die Markierungszeichen sind unter anderem an Bäumen und Pfosten angebracht.

Dieses Investitions-Projekt wird mit rund 300.000 € aus Mitteln der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie sowie das Ministerium für Wirtschaft, Energie, Industrie, Mittelstand und Handwerk des Landes NRW gefördert.

Zurück
Danke für Ihre Empfehlung!
loading
  • Persönliche Beratung und Tipps vor Ort & zur Reiseplanung
  • Die beste Auswahl an Hotels und Ferienwohnungen persönlich getestet
  • Tipps von ausgesuchten Reiseexperten aus der Region
loading