Ems-Lutter-Weg

  • Start: Parkplatz an der Osnabrückerstraße (zw. Nr. 49 und 61)
  • Ziel: Heinemannstraße Ecke Brockhagener Straße
  • leicht
  • 4,87 km
  • 2 Std. 30 Min.
  • 10 m
  • 123 m
  • 101 m
  • 80 / 100

Beste Jahreszeit

 Diese Stadtwanderung im grünen Herzen des Ortsteils Quelle in Bielefeld führt auf 4,8 km ohne größere Höhenunterschiede durch das Luttertal.

 

 

Die Ems-Lutter mit ihrer typisch sandigen Bachsohle durchfließt auf ihrem Weg durch den Bielefelder Süden abwechslungsreiche Landschaftsabschnitte mit einer ebenso vielfältigen Tier- und Pflanzenwelt. Der Ems-Lutter-Wanderweg beginnt im oberen Luttertal und führt hier zwischen einigen Teichen hindurch. Dieser Bereich wurde früher industriell stark beansprucht, aber nach zahlreichen Renaturierungsmaßnahmen sind hier wieder ökologisch wertvolle Steh- und Fließgewässer sowie ein sumpfiger Erlenbuchenwald entstanden.

Im weiteren Verlauf weitet sich das Luttertal und der Weg führt vorbei an Wiesen und bewaldeten Dünen, welche ursprünglich aus der ersten Eiszeit stammen. In einem Bogen erreicht man Niemöllers Mühle und den vorgelagerten Mühlteich, von wo der letzte Abschnitt dicht neben dem Bach bis zur Heinemannstraße verläuft.

Diese Karte verwendet Google Maps. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.

Allgemeine Informationen

Informationen
  • Qualitätsweg Wanderbares Deutschland
Wegbeschreibung

Von dem Parkplatz an der Osnabrücker Straße folgen Sie der geteerten Straßen in Richtung Westen bis zu dem Parkplatz des Naturbades. Hier biegen Sie links in den Grünzug, zu ihrer Rechten liegen ein Spielplatz und das Naturbad Brackwede. Folgen Sie dem Verlauf der Ems-Lutter bis zu einer kleinen Brücke nach welcher Sie auf die "Ferdinandstraße" stoßen.  Hier halten Sie sich rechts und biegen gleich wieder in den Grünzug ein. Zu ihrer Rechten sehen Sie weiterhin das Naturbad Brackwede. Folgen Sie der Wegeführung bis zu einer Holzbrücke, nach welcher Sie links abbiegen. Sie folgen von hier dem Verlauf der Ems-Lutter und gehen weiter geradeaus im Grünzug. Zu ihrer Rechten sehen Sie den ersten Teich, folgen Sie hier der Hauptwegeführung, welche Sie zwischen den Teichen hindurch bis zu der nächsten Brücke führt.

Nach der Brücke biegen Sie recht ab, so dass der letzte der Teiche zu Ihrer linken liegt. Nach etwa 250m gabelt sich der Weg das erste Mal, halten Sie sich rechts und folgen Sie dem Weg bis Sie auf eine weitere, größere Abzweigung stoßen, hier halten Sie sich ebenfalls rechts. Sie stoßen nun auf die Straße "An der Lutter".  Diesem folgen Sie weiter links, bis Sie Bahnschienen unterqueren. Nach den der Unterführung biegen Sie rechts, um ca. 25m darauf gleich links abzubiegen, so dass der Sportplatz "Waldstadion Quelle" sich im weiteren Verlauf rechts von Ihnen befindet. Nachdem die Sportanlagen der Gesamtschule Quelle passiert sind, stoßen Sie auf eine Kreuzung an der Sie links abbiegen. Nach nur wenigen Metern biegen Sie dann, vor dem Tor zum Werksgelände Möller, rechts in den bewaldeten Bereich ein. Dem Wegeverlauf folgend verlassen Sie den bewaldeten Bereich und überqueren eine Wiese bis Sie auf die Heinemannstraße stoßen, auf welche Sie rechts abbiegen, ca 140 m folgen und dann die erst Abzweigung links wieder in den Grünzug einbiegen.

Folgen Sie der Wegeführung entlang der hier bewaldeten Sanddünen aus der letzten Eiszeit. Sie queren eine Wegekreuzung, in deren Bereich der offene Sandboden eben diese Dünen noch einmal deutlich aufzeigt. Dem Wegeverlauf durch das Luttertal folgend stoßen auf die Straße "Niemöllershof". Diese Queren Sie und folgen einem schmalen Weg, so dass recht von Ihnen eine Wiesenfläche liegt und sich ein freier Ausblick auf den Fernsehturm bietet.

An der zweiten Möglichkeit halten Sie sich links und folgen dann dem Wegeverlauf, welcher in einem weiten Linksbogen die Hofstelle Niemöller umrundet und wieder auf die Straße "Niemöllershof" trifft.

(Tipp: Hier lohnt es sich den offiziellen Wegeverlauf kurz zu verlassen und die unter denkmalschutzstehende Niemöllersmühle näher zu betrachten. Auf dem Gelände der Mühle führt ein Weg zwischen Mühlengebäude und Backhaus runter zum Lauf der Lutter. Von hier bietet sich ein guter Blick auf das Mühlrad.)

Der offizielle Wegeverlauf biegt bereits nach 50m rechts von der Straße ab und verläuft zwischen der Ems-Lutter und dem Mühlteich. Der hier nun folgende Abschnitt des Wanderweges verläuft dicht am Bachlauf und ist Stellenweise schmal und/ oder stark Wurzeldurchwachsen. Der Weg führt Sie nun das Luttertal wieder hinauf, gegen die Fliesrichtung der Ems-Lutter. Nachdem Sie rechts von Sich Bebauung passiert haben, kommen Sie an eine Wegkreuzung, an welcher Sie nach rechts abbiegen. Wenige Meter weiter gabelt sich der Weg und Sie halten sich links bis Sie erneut auf die "Heinemannstraße" stoßen, welcher Sie rechter Hand bis zum Zielpunkt folgen.

 

 

Sicherheitshinweise

Eine gewisse Trittsicherheit ist zu empfehlen, da es Abschnitte mit wurzeldurchsetztem Untergrund gibt.

 

Ausrüstung

Festes Schuhwerk ist zu empfehlen.

 

Anfahrt

Start: NAVIGATIONSADRESSE: Osnabrücker Straße 49-61

Ziel: Anfahrt über Brockhagener Straße, die Einmündung der Heinemann Straße liegt in Höhe der Hausnummer 69.

Achtung: Die Heinemannstraße ist nur für Fuß- und Radverkehr freigegeben.

 

Parken

Start: öffentlicher Parkplatz an der Osnabrücker Straße 41-69

Öffentliche Verkehrsmittel

Start:

öffentliche Bushaltestelle Marienfelder Straße (ca. 350 m)

Bahnhof Brackwede (ca. 300m)

S-Bahn Haltestelle Brackwede Bahnhof (600m)

öffentliche Bushaltestelle Brackwede Bahnhof (ca. 650m)

Ziel: öffentliche Haltestelle Linzerstraße (ca. 150m)

Literatur

Wandererlebnis ZweiTälerLand

digitale Kartografie F. Ruppenthal GmbH

Wegbelag

  • Unbekannt (18%)
  • Asphalt (1%)
  • Schotter (10%)
  • Wanderweg (2%)
  • Pfad (69%)

Wetter

Was möchten Sie als nächstes tun?
GPX herunterladen