Historischer Rundgang Bösingfeld

  • Start: Parkplatz Wanderlinde (Ranner Trift)
  • Ziel: Parkplatz Wanderlinde (Ranner Trift)
  • leicht
  • 1,86 km
  • 1 Std.
  • 23 m
  • 221 m
  • 199 m
  • 40 / 100

Beste Jahreszeit

Auf 36 Tafeln wird über historische Gebäude und Gegebenheiten in Bösingfeld berichtet. Ein kleiner Rundgang zur Geschichte von Bösingfeld.

Bösingfeld wurde in der ersten Hälfte des 13. Jahrhunderts von Grafenvon Sternberg gegründet und nach dem damals verbreiteten Systemmit einer Hauptstraße und zwei parallel verlaufenden Nebenstraßenangelegt. Der Ort hatte wahrscheinlich keine Stadtmauer, sondernwurde durch die Wallhecken im Nord- und Südhagen geschützt.Aus dem bäuerlich-handwerklich geprägten Marktflecken bildete sich inden Nachkriegsjahren nach und nach ein Verwaltungszentrum mit Industrieansiedlung heraus. Im Zuge der kommunalen Neugliederungwurde Bösingfeld am 1. Januar 1969 Bestandteil der aus zwölf ehemals selbstständigen Dörfern neu gegründeten Gemeinde Extertal, und ist seither als größter Ortsteil Verwaltungssitz.

Infotafel informieren zu den historischen Gegebenheiten:

1. Sängerbrunnen

2. Wanderlinde

3. Bäckerei Dreimann

4. Pulverberg

5. Südhagen

6. Bossenteich

7. Synagoge

8. Bunter Tunnel

9. Grundschule

10. Turnhalle

11. Altes Spritzenhaus

12. Pagenhelle

13. Friedrich-Winter-Haus

14. Erstes Elektrizitätswerk

15. Südstraße

16. Haus Schleyer

17. Kino Preller

18. Historischer Brunnen

19. Historischer Brunnen

20. Fleischerei Kuhfuß

21. Ganz altes Rathaus

22. Marktplatz

23. Historischer Brunnen auf dem Marktplatz

24. Apotheke

25. Hotel Schwabedissen

26. Evangelisch reformierte Kirche zu Bösingfeld

27. Bürgergarten

28. Pfarrhaus

29. Altes Rathaus

30. Mittlere Mittelstraße

31. Historischer Brunnen

32. Nordstraße

33. Haus der Goldwitwe

34. Steinklumpen

35. Nordhagen

36. Bürgerbrücke

Diese Karte verwendet Google Maps. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.

Allgemeine Informationen

Informationen
  • Einkehrmöglichkeit
  • Rundweg
Wegbeschreibung

Startpunkt: Parkplatz an der Wanderlinde (Ranner Trift)

Vom Startpunkt geht es auf der Mittelstraße in Richtung Ortskern. Auf Höhe der Sternberg Apotheke sollte die Straßenseite gewechselt werden um in den Pulverberg einzubiegen. Links wird in den Südhagen abgebogen und bis zum Straßenende gefolgt. Am alten Srpitzenhaus informieren gleich vier Infotafeln über die Gegebenheiten vor Ort. Dann folgt man der Friedrich-Linnemann-Straße zurück auf die Mittelstraße, macht einen Abstecher zum historischen Brunnen rechter Hand und geht abwärts durch den Ortskern. Am vierten historischen Brunnen gehts durch eine schmale Querstraße in die Nordstraße, der man rechter Hand bis zur Infotafel "Haus der Godwitwe" (Gegenüber des Rathauses Extertal) folgt. Wieder durch einen schmalen Pfad gehts vorbei am "Eisernen Klumpen" auf den Nordhagen. Dieser endet an der Bürgerbrücke, die gequert werden sollte um zurück an den Ausgangspunkt zu gelangen.

Sicherheitshinweise

Bitte auf den fließenden Verkehr achten.

Ausrüstung

-

Tipp des Autors

Eine Broschüre mit weiteren Informationen kann bei Marketing Extertal e.V. erworben werden.

Mittelstraße 10-12 | 32699 Extertal

Anfahrt

Der Startpunkt befindet sich am Kreisel in Bösingfeld.

Der Kreisverkehr führt in Richtungen, Hameln, Ortskern Bsöingfeld, Rinteln, Lemgo/Barntrup

Parken

Parkplatz an der Wanderlinde Ranner Trift

Öffentliche Verkehrsmittel

Bushaltestellen in unmittelbarer Nähe:

Bushaltestelle "Friedrichs" und "Rathaus" in Extertal - Bösingfeld

Busverbindungen unter: vbe-extertal.de/downloads/

Weitere Informationen

www.marketing-extertal.de

Wegbelag

  • Unbekannt (12%)
  • Straße (5%)
  • Asphalt (66%)
  • Schotter (1%)
  • Pfad (16%)

Wetter

Was möchten Sie als nächstes tun?
GPX herunterladen