Skulpturen am Wegesrand in Bleiwäsche - Bad Wünnenberg

  • Start: Dorfplatz an der Kirche
  • Ziel: Dorfplatz an der Kirche
  • leicht
  • 6,71 km
  • 1 Std. 45 Min.
  • 45 m
  • 463 m
  • 422 m
  • 20 / 100

Beste Jahreszeit

Der Rundweg "Skulpturen am Wegesrand" verspricht einen abwechslungsreichen Spaziergang durch Bleiwäsche, gestaltet durch handgemachte Kunstobjekte aus Ton. 

In Bleiwäsche, dem südlichsten Stadtteil Bad Wünnenbergs, bereichern ab sofort 14 handgefertigte Skulpturen aus Ton den ca. 6 km langen Rundweg durch den Bergbauort. Die Kunstobjekte wurden in der Jugendkunstschule Bleiwäsche von insgesamt 24 Kindern, Jugendlichen und jungen Geflüchteten unter Anleitung von Vera Albrecht und Ria Kortekaas gefertigt und entlang des Weges aufgestellt. Sie verbinden die Grillhütte am Sportplatz, die Wanderzwergenhütte, den Schweinskopf und den "Knippeblick" am Tor zum Sauerland miteinander und bieten durch die kreative Gestaltung einen abwechslungsreichen Spaziergang. Start und Ziel des Rundweges ist der Dorfplatz an der Kirche in Bleiwäsche.

Diese Karte verwendet Google Maps. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.

Wegpunkte der Route

Bad Wünnenberg

Bleiwäscher Skulptur

Die Skulptur an der Hauptstraße des Ortes Bleiwäsche stellt einen „Blei-Wäscher“ dar. Der Name des Ortes weist auf die Geschichte als Bergbauort hin. Hier wurden die gefundenen Blei- und Silbererze „gewaschen“.

Mehr erfahren

Bad Wünnenberg

Steinbruch Düstertal

Im Südwesten von Bleiwäsche liegt im Düstertal der Kalksteinbruch der Mitteldeutschen Hartstein-Industrie (MHI). Der Steinbruch bietet einen guten Einblick in die höchst interessante Geologie Bleiwäsches. Seltenheiten wie Malachit, Azurit, Bleiglanz, Pyrit und Kupferkarbonat sind hier ebenso zu finden wie versteinerte Fossilien.

Mehr erfahren

Allgemeine Informationen

Informationen
  • Rundweg
Wegbeschreibung

Die familienfreundliche Tour führt auf rund 6km durch das südlichste Dorf im Kreis Paderborn. Sie starten am Dorfplatz an der Kirche. Hier finden sich ausreichend Parkmöglichkeiten. An der dortigen Wandertafel finden Sie weitere Tourentipps rund um Bleiwäsche. Am Ausgangspunkt finden Sie bereits das erste Kunstwerk. Von der Kirche aus gehen Sie rechts und überqueren bald die Hauptstraße. Hier sehen das Wahrzeichen des Ortes, den „Bleiwäscher“. An diesem vorbei laufen Sie geradeaus weiter Richtung Schützenhalle. Hier finden Sie links hinter der Schützenhalle einen Grillplatz mit Wanderhütte und künstlerisch gestalteten Sitzmöglichkeiten. Sie gehen ein kurzes Stück zurück und laufen dann rechts an der Schützenhalle vorbei. Sie passieren den Hochbehälter mit dem nächsten Kunstobjekt. Weiter geht es geradeaus auf einen befestigten Schotterweg. Hier folgen Sie der Beschilderung „Waldroute“ bis zur „Waldzwergenhütte“. Ein Highlight ist sicherlich der kreativ gestaltete Zaun. Weiter geht es über den Wiesenweg bis Sie links eine kleine Brücke überqueren. Nach einem kleinen steilen Anstieg erreichen Sie das Birkeneck mit einem weiteren Kunstwerk. Dann geht es rechts die Teerstraße bergauf, an der ersten Abzweigung links in den Wald hinauf. Hier erklimmen Sie mit dem Schweinskopf gleich ein Gipfelkreuz. Sie drehen um und laufen zurück zu dem kleinen Wanderparkplatz am Waldrand. Hier folgen Sie links einem schönen, naturnahen Pfad über die Waldroute. Sie laufen, bis Sie am Waldrand auf einen breiten Schotterweg treffen. Diesem folgen Sie nach rechts Richtung Schloßhotel Sophia. Noch vor dem Hotel nehmen Sie den ersten Abzweig an der Teerstraße links und laufen leicht bergab Richtung Bohrloch. An dem Wasserbecken finden Sie eine weitere Skulptur. Dann überqueren Sie die Landstraße und laufen Richtung Steinbruch. An der Straßenkreuzung halten Sie sich rechts und gehen seitlich an der Schreinerei vorbei. Der Weg führt leicht bergab bis Sie scharf links abbiegen und einen kurzen, steileren Anstieg zu einem Feldkreuz nehmen. Sie folgen rechts weiter der Teerstraße bis nach links ein Schotterweg abzweigt. Dem Zaun am Steinbruch vorbei folgend, sehen Sie bereits die Wanderhütte „Knippeblick“. Neben Ruheliegen und Sitzgelegenheiten bietet sich ein spektakulärer Blick in den Steinbruch „Düstertal“ sowie ins Sauerland. Von der Hütte laufen Sie geradeaus zurück Richtung Ort. Am Feuerwehrhaus finden Sie das nächste Kunstobjekt und biegen dort links ab. Sie folgen der Straße bis Sie zur Begegnungsstätte, der ehemaligen Grundschule, kommen. Hier geht es an der Kirche entlang zurück zu Ihrem Ausgangspunkt.

Ausrüstung

Es wird keine spezielle Ausrüstung benötigt.

Tipp des Autors

Besonders lohnenswert ist der Ausblick in den Steinbruch "Düstertal" am "Tor zum Sauerland". 

Anfahrt

Mit dem PKW fahren Sie aus Richtung Brilon oder Bad Wünnenberg entlang der B480 und biegen auf die L956 in Richtung Bleiwäsche.
Im Ortskern angekommen fahren Sie in die Straße "An der Kirche".  An der Kirche startet und endet der Rundweg.

Navi-Adresse: An der Kirche 8, 33181 Bad Wünnenberg-Bleiwäsche

Parken

Ausreichend Parkmöglichkeiten befinden sich direkt an der Kirche.

Öffentliche Verkehrsmittel

Immer wissen, was fährt: Die Schlaue Nummer für Bus und Bahn in NRW: 01806 504030

(20 Cent/Verbindung aus dem Festnetz sowie maximal 60 Cent/Verbindung aus den Mobilfunknetzen.)

Weitere Informationen

Das Projekt wurde von der LKD NRW, der LKJ und dem Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration gefördert.

Wegbelag

  • Unbekannt (2%)
  • Straße (1%)
  • Asphalt (31%)
  • Schotter (44%)
  • Wanderweg (15%)
  • Pfad (8%)

Wetter

Was möchten Sie als nächstes tun?
GPX herunterladen