© Frank Grawe, Bad Driburger Touristik GmbH

Kaiser-Karls-Turm

  • Bad Driburg

In der Nähe der Iburg-Ruinen auf einem Bergvorsprung oberhalb Bad Driburgs liegt der Kaiser-Karls-Turm mit einem grandiosen Blick auf Bad Driburg und das umliegende Eggegebirge/Teutoburger Wald.

Neben der Iburg-Ruine steht der Kaiser-Karls-Turm. Am 9. August 1903 erfolgte die Grundsteinlegung des Turms, der nach Kaiser Karl dem Großen benannt wurde. Im Juni 1904 wurde er feierlich eingeweiht. Über dem Turmeingang ist in das Sandsteinmauerwerk eine Bronzetafel mit einem Zitat aus dem Epos "Dreizehnlinden" (1878) des Heimatdichters Friedrich Wilhelm Weber eingelassen. Nach einem Aufstieg über 80 Stufen auf 18 Meter Höhe hat man einen hervorrgenden Ausblick auf Bad Driburg und das Eggegbirge. Der Turm ist tagsüber geöffnet und kostenfrei zugänglich. Über eine Spende freut sich der Eggegebirgsverein. In der nahe gelegenen Sachsenklasue kann man entspannt zur Pause einkehren.

Auf der Karte

Westenfeldmark 6

33014 Bad Driburg

Deutschland


Diese Karte verwendet Google Maps. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.

Allgemeine Informationen

Öffnungszeiten
Der Kaiser-Karls-Turm ist tagüber geöffnet.
Preisinformationen

Die Besteigung des Kaiser-Karls-Turms ist kostenfrei.

 


Was möchten Sie als nächstes tun?