Menü
Danke für Ihre Empfehlung!
Drucken
GPX
Pilgerwege

Jakobsweg - Etappe von Bad Driburg nach Paderborn

Pilgerwege• Teutoburger Wald
  • Dom St. Maria, St. Liborius und St. Kilian (Luftaufnahme)
    / Dom St. Maria, St. Liborius und St. Kilian (Luftaufnahme)
    Foto:Karl heinz Schäfer, Tourist Information Paderborn
  • Diözesanmuseum Paderborn - Innenansicht
    / Diözesanmuseum Paderborn - Innenansicht
    Foto:Karl Heinz Schäfer, Tourist Information Paderborn
  • Die Iburg ist ein beliebter Ausflugsort der Region.
    / Die Iburg ist ein beliebter Ausflugsort der Region.
    Foto:Lioba Kappe, Eggegebirgsverein, Outdooractive Redaktion
  • Dom St. Maria, St. Liborius und St. Kilian (Innenaufnahme)
    / Dom St. Maria, St. Liborius und St. Kilian (Innenaufnahme)
    Foto:Falko Sieker, Tourist Information Paderborn
  • Neptunbrunnen Paderborn
    / Neptunbrunnen Paderborn
    Foto:Christian Stork, Tourist Information Paderborn
  • Kreuzgang der Busdorfkirche
    / Kreuzgang der Busdorfkirche
    Foto:Karl Heinz Schäfer, Tourist Information Paderborn
  • Busdorfkirche Paderborn
    / Busdorfkirche Paderborn
    Foto:Karl Heinz Schäfer, Tourist Information Paderborn
  • Busdorfkirche Paderborn
    / Busdorfkirche Paderborn
    Foto:Karl Heinz Schäfer, Tourist Information Paderborn
  • Glasmacherdenkmal
    / Glasmacherdenkmal
    Foto:Bad Driburger Touristik GmbH, Bad Driburger Touristik GmbH
  • Lichtenturm (Haxter Warte) bei Paderborn
    / Lichtenturm (Haxter Warte) bei Paderborn
    Foto:Karl Heinz Schäfer, Tourist Information Paderborn
  • Pfarrkirche St. Peter und Paul in Bad Driburg
    / Pfarrkirche St. Peter und Paul in Bad Driburg
    Foto:Bad Driburger Touristik GmbH, Bad Driburger Touristik GmbH
  • Wegzeichen Jakobsweg
    / Wegzeichen Jakobsweg
    Foto:Katja Krajewski, Bad Driburger Touristik GmbH
Karte / Jakobsweg - Etappe von Bad Driburg nach Paderborn
0150300450600mkm510152025Glasmacherdenkmal in Bad DriburgPfarrkirche St. Peter und PaulSachsenklauseIburgIburg RuineBusdorfkirche

Von Bad Driburg aus führt der Pilgerweg in einem steilen Anstieg zur Iburg. Von hier aus können Pilger über den zur Stadt hin abfallenden Klippen einen herrlichen Blick auf den Kurort genießen. Kurz vor Verlassen des Waldes senkt sich der Weg hinab zur Paderborner Hochfläche. Durch die Dörfer Schwaney und Dahl und das Ellerbachtal hindurch geht es auf Paderborn zu. Ein schöner Blick auf die Bischofsstadt bietet sich von der Spitze des rekonstruierten Landwehrturmes, der Haxter Warte
27,3 km
8:20 Std
374 m
489 m
Pilger- und Wegespuren: Auf der südwestlich von Bad Driburg gelegenen Iburg, deren Peterskirche vermutlich bereits aus dem 8. Jahrhundert stammt, wurde ein 4,5 cm hohes und 2,5 cm breites Pilgerzeichen aus Blei gefunden. Das Zeichen, das einen Bischof mit Stab und eine nicht identifizierte Person mit einem kelchartigen Gefäß in der Hand darstellt, konnte bisher keinem bestimmten Wallfahrtsort zugewiesen werden. Leider ist es heute verschollen und nur in einer Abbildung von 1905 überliefert. Datiert wird es in das 15. Jahrhundert. Der Hauptstrang des Hellwegs führte Über den Eggegebirgspass am Fuße der Iburg über Buke in die Bischofsstadt. In der Umgebung des Brocksberges, auf dem sich eine Klause befand, und dem alten Galgenplatz in der Nähe der früheren Gaststätte "Hengkrug" sind noch die Wegespuren im Gelände sichtbar. Von der alten Chaussee zeigt ein Meilenstein an der B 64 wenige hundert Meter davor an, wo in preußischer Zeit das Chausseegeld erhoben wrude. Die Pamelsche Warte bewachte den Durchlass durch die städtische Landwehr. Der Pilgerweg folgt so weit möglich einer südlich verlaufenden Bariante über die Iburg und die ehemalige Stadt Schwaney und erreicht dann abweichend vvon der historischen Trasse die Domstadt über Dahl und die Haxter Warte im Südosten von Paderborn. INn Paderborn stieß der von Hameln /Höxter kommende Helllweg auf einen von Magdeburg/Hildesheim kommenden Zweig.
outdooractive.com User
Autor
Sylvie Thormann
Aktualisierung: 19.04.2016

Höhenlage
412 m
117 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Ausrüstung

Schwierigkeitsgrad: mittel bis leicht, steiler Anstieg zur Iburg, danach auf ebenen, befestigten Wegen

Weitere Infos und Links

Weitere Informationen: "Jakobswege - Wege der Jakobuspilger in Westfalen Band 8", Landschaftsverband Westfalen-Lippe (Hrsg.), J.P.Bachem Verlag (2010); (in der Tourist Information Bad Driburg erhältlich)

Weitere Informationen zum Jakobsweg und anderen Wanderwegen erhalten bei der Bad Driburger Touristik GmbH - Tourist Information.

Start

Pfarrkirche St. Peter und Paul, Bad Driburg (225 m)
Koordinaten:
Geographisch
51.735650 N 9.018240 E
UTM
32U 501259 5731637

Ziel

Dom, Paderborn

Wegbeschreibung

Ausgangspunkt St. Peter und Paul, Bad Driburg: Lange Straße an der Kirche vorbei, link An der Rote, links am Sportplatz vorbei, links Kapellenstraße, geradeaus, B 64 unterqueren, links den Berg hoch, rechts bergauf, an Sachsenklause rechts Weg um die Iburg folgen, an Wendeschleife Waldweg parallel zur Straße links zur Schutzhütte, links an Hütte vorbei am Steilhang entlang, Gabelung links, Gabelung rechts dem Trampelpfad folgen, Gabelung links, Gabelung links bergauf, Kreuzung rechts bergauf, Kreuzung rechts (Alter Klusweg), Schotterweg, rechts am Parkplatz vorbei, Bahngleise kreuzen, Richtung Schwaney über Am Rotenberg, links Agathastraße, rechts Osttorstraße, rechts Johannesstraße, links Paderborner Straße, Ortsausgang links Alter Landdrostenweg, Gabelung rechts Auf dem Heng, Gabelung links der S-Kurzve folgen, Gabelung geradeaus, Gabelung rechts, Abbiegung links, am Waldrand links, Abzweigung rechts, geradeaus in den Ort Dahl, rechts Ellerstraße (K 38), links Ellerstraße, links Klünersweg, links Schlotmannstraße, geradeaus Grundweg, T-Kreuzung rechts, zweite Möglichkeit links am Bach entlang, rechts, nächste Gabelung links, an der Haxter Warte rechts Lichtenturmweg, B 64 überqueren, rechts Im Lichtenfelde, Dahler Weg queren, geradeaus Brakeler Straße, hinter dem Kreisverkehr rechts Fußweg bergab folgen, links HOchstiftstraße, in Linkskurv geschottertem Fußweg geradeaus folgen, T-Kreuzung rechts, Gabelung links (parallel zum Ludwigsfelderring), links Driburger Straße, hinter der Bushaltestelle Ludwigsfelder Ring rechts in Fußweg (bergab), geradeaus Luise-Hensel-Straße, geradeaus Driburger Straße, geradeaus Giersstraße, links Heierstraße, rechts am Bogen, Dom.

Öffentliche Verkehrsmittel

Anreise mit der Bahn zum Bahnhof  Bad Driburg: (Bad Driburg hat einen eigenen Bahnhaltepunkt und ist in den bestehenden stündlichen Taktfahrplan der Deutschen Bahn und der NordWestBahn eingebunden); vom Bahnhof aus rechts halten; Bahnhofstraße folgen; auf der rechten Seite die Tourist Information liegen lassen; links in die Lange Straße einbiegen; der Straße bis zur Ampelkreuzung folgen; Kreuzung (den Konrad-Adenauer-Ring) überqueren; in die Fußgängerzone in der Langen Straße einbiegen; gegen Ende der Fußgängerzone (nach ca. 300 m) liegt auf der rechten Seite die Kirche St. Peter und Paul.

Anreise mit dem Bus (Haltestelle Rathaus): (Stündliche Busverbindungen (575 u. 576) ab Bahnhof oder Tourist-Information nach Reelsen); (bei Blick auf das Rathaus) links der Langen Straße folgen; der Straße bis zur Ampelkreuzung folgen; Kreuzung (den Konrad-Adenauer-Ring) überqueren; in die Fußgängerzone in der Langen Straße einbiegen; gegen Ende der Fußgängerzone (nach ca. 300 m) liegt auf der rechten Seite die Kirche St. Peter und Paul.

Anfahrt

Von der B 64 (aus Richtung Paderborn kommend): erste Abfahrt von der B 64 abfahren; der Dringenberge Straße folgen (über den Kreisverkehr hinweg); weiter der Straße folgen (Konrad-Adenauer-Ring); Ampel-Kreuzung überqueren; der Straße bis zum Ende folgen; links in die Pyrmonter Straße einbiegen; nach ca. 150 m links in die Prälat-Zimmermann-Straße einbiegen; auf der rechten Seite befindet sich ein Parkplatz bei der Kirche St. Peter und Paul; hier ist allerdings nur zeitlich beschränktes Parken möglich!

Von der B 64 (aus Richtung Höxter kommend): erste Abfahrt von der B 64 abfahren; der Brakeler Straße folgen; in einer leichten Linkskurve in die Lange Straße einbiegen; an der Ampelkreuzung rechts in den Konrad-Adenauer-Ring abbiegen; der Straße bis zum Ende folgen; links in die Pyrmonter Straße einbiegen; nach ca. 150 m links in die Prälat-Zimmermann-Straße einbiegen; auf der rechten Seite befindet sich ein Parkplatz bei der Kirche St. Peter und Paul; hier ist allerdings nur zeitlich beschränktes Parken möglich!

Von den unten beschriebenen Parkplätzen aus (zu Fuß): vom Parkplatz aus rechts abbiegen; dem Konrad-Adenauer-Ring bis zum Ende folgen; links in die Pyrmonter Straße abbiegen; der Straße bis zur Langen Straße folgen; links in die Lange Straße einbiegen; nach ca. 50 m liegt auf der linken Seite die Kirche St. Peter und Paul.

Parken

Von der B 64 (aus Richtung Paderborn kommend): erste Abfahrt von der B 64 abfahren; der Dringenberge Straße folgen (über den Kreisverkehr hinweg); weiter der Straße folgen (Konrad-Adenauer-Ring); Ampel-Kreuzung überqueren; kurz vor dem Ziel liegt rechts die Casper-Heinrich-Straße, diese lässt man aber hinter sich; sofort danach liegen ebenfalls auf der rechten Seite zwei kleinere Parkplätze, die ohne Parkscheibe oder Gebühren nutzbar sind.

Von der B 64 (aus Richtung Höxter kommend): erste Abfahrt von der B 64 abfahren; der Brakeler Straße folgen; in einer leichten Linkskurve in die Lange Straße einbiegen; an der Ampelkreuzung rechts in den Konrad-Adenauer-Ring abbiegen; kurz vor dem Ziel liegt rechts die Casper-Heinrich-Straße, diese lässt man hinter sich; kurz danach liegen ebenfalls auf der rechten Seite zwei kleinere Parkplätze, die ohne Gebühren oder Parkscheibe nutzbar sind.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

"Jakobswege - Wege der Jakobspilger in Westfalen", Band 8; Landschaftsverband Westfalen-Lippe (Hrsg.), J.P. Bachem Verlag, ISBN 978-3-7616-2380-0

Kartenempfehlungen des Autors

Eggegebirge (Nordteil) - NRW.Wanderkarte 1:25.000. Herausgeber: Geo Center Touristik Medienservice GmbH, 7,95 €, ISBN 978-3-936184-72-3

Ähnliche Touren in der Umgebung

  • Kloster auf der Brede, Brakel
    leicht
    Mutter-Anna-Weg, Brakel
  • Logo des Jakobsweges
    mittel
    Jakobsweg - Etappe von Brakel bis Bad ...

Bedingungen

outdooractive.com User
Juan Caminho
18.07.2016 • Pilgerwege • Jakobsweg - Etappe von Bad Driburg nach Paderborn, Teutoburger Wald
Pilgerweg Aktuelle Bedingung: Camino-Ausschilderung führt auf falsche Fährte
Hallo! Wir sind am 18.07.16 auf dem Teilabschnitt von Bad Driburg nach Paderborn gewandert. Klassisch hatten wir nur die Wegbeschreibung dabei und sind ansonsten, wie aus Spanien gewohnt, nur den Muscheln hinterhergelaufen.Das hat auch sehr gut funktioniert! An der markierten Stelle auf dem Weg nach Dahl sind wir jedoch geradeaus gegangen und nicht links in den Wald eingebogen. Grund dafür war, dass eine Muschel ein Stück hinter der Abbiegung in den Wald geradeaus wies, am Waldweg selbst jedoch keine weitere Markierung zu finden war. So gingen wir dann die Nordroute und kamen nicht durch Dahl, sondern orientierten uns an der Sonne. Nach Paderborn haben wir aber dennoch gefunden ;-)Ggf. könnte jemand die Ausschilderung an dieser Stelle verbessern?Buen camino!Juan
Community

Schwierigkeit
Strecke
27,3 km
Dauer
8:20 Std
Aufstieg
374 m
Abstieg
489 m
Streckentour Etappentour Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch

Statistik

: Std
 km
 m
 m
Höchster Punkt
 m
Tiefster Punkt
 m
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.

Wanderregion in Zahlen

  • 1
    Top Trail of Germany
  • 4
    VitalWanderWeltWege
  • 5
    zertifizierte Qualitätswanderwege
  • 8
    Nordic Walking Strecken
  • 547
    Wanderwege insgesamt im TEUTO_Navigator
Danke für Ihre Empfehlung!
loading
  • Persönliche Beratung und Tipps vor Ort & zur Reiseplanung
  • Die beste Auswahl an Hotels und Ferienwohnungen persönlich getestet
  • Tipps von ausgesuchten Reiseexperten aus der Region
loading